Wandern Steigerwald

Wandern im Frankenwald

Wandern im Frankenwald führt Sie auf die „Grüne Krone Bayerns“ - wie er zeitweise schon genannt wurde - ein Gebiet zwischen Mitwitz / Kronach, Bad Steben, Kulmbach, Himmelkron und Stadtsteinach. Ihr Wander Partner HINTERINDIEN.DE präzisiert das und spricht deshalb lieber von der „Grünen Krone Frankens“. Wandern im Frankenwald bedeutet, fränkische Wanderwege kennen zu lernen auf Touren, die durch grüne, gewundene Talgründe gehen. Hier treten Sie leicht in Kontakt mit Mutter Natur. Sie können aber auch beim Wandern auf den Höhenwegen im Frankenwald Ausblicke – weit über den Frankenwald, in dem Sie wandern, hinaus – genießen.

Wandern im Naturpark Frankenwald
bis auf 800 Meter Höhe

Ob Rennsteig, Frankenweg, oder welche Tour auch immer: Zwar ist der Frankenwald zum Wandern nicht mit den höchsten Bergen Frankens „bestückt“, doch reichen auch seine Höhenzüge fast an die 800-Meter-Marke heran. So überwinden Sie als Wanderer auf dem 795 Meter hohen Döbraberg im Frankenwald beim Wandern auf dessen Aussichtsturm sogar die 800-Meter-Marke. Eine weite Aussicht auf das Fichtelgebirge, den Thüringer Wald und – bei guter Witterung – sogar auf die Gleichberge ist beim Wandern im Fankenwald dabei garantiert.

Weltweit einzigartig –
aber kein überbordender Tourismus

Ein Ziel zum Wandern im Naturpark Frankenwald ist zum Beispiel der Weißenstein. Dieser Berg aus dem weltweit seltenen Eklogit-Gestein trägt auf seiner Spitze sogar ein Unikat: den einzigen (bekannten) Aussichtsturm aus Eklogit-Gestein weltweit! HINTERINDIEN.DE führt im Rahmen einen schönen Tour dorthin durch die ruhigen Wälder und die kaum berührte Natur dieses Mittelgebirges. Diese Region mit einem überschaubaren Tourismus lässt schon beim Blick auf die Karte erahnen, dass es hier dennoch viel zu entdecken gibt. An der "Schiefen Ebene" am Frankenwald bei Neuenmarkt führt eine der neuesten HINTERINDIEN.DE-Touren entlang.

Wandern im Frankenwald:
das Tal der Wilden Rodach

Das größte, den Frankenwald durchziehende Tal ist das Tal der Wilden Rodach. Sie fließt von Nordosten in südwestlicher Richtung – bis sie bei Kronach den Frankenwald in Richtung Main verlässt. Zum Wandern im Frankenwald lädt das Rodach-Tal mit seiner Flößertradition ein, wobei Sie mit einer alten Tradition, die in Deutschland nur noch wenig gepflegt wird, in Kontakt kommen. Hier lassen sich das Wandern im Frankenwald und das Floßfahren feucht-fröhlich verbinden (Anmeldung notwendig).

HINTERINDIEN.DE bietet Wandern durch fränkische "hinterindische" Winkel ganz ohne Karte

Für welche Tour Sie sich auch immer in diesem großen Naturpark im Norden des Freistaates Bayern entscheiden: Hier lässt es sich noch genießen, durch die Natur zu spazieren. Enge Täler oder schöne Höhenwege: Alles hat hier seinen Reiz, auch der Frankenweg. Und: Aufgrund der Abgelegenheit des Frankenwaldes treffen Sie hier auf eine Gegend, der man tatsächlich noch einen „hinterindischen“ Charakter nachsagen kann. Tourismus ist vorhanden, aber doch sehr dezent in seiner Auswirkung. In dieser Hinsicht ist vor allem Bad Steben bekannt. Dieser schöne Ort hat auch eine Therme, die Gäste auch von weiter her anlockt.

Aktuelle Informationen im Bereich Wanderwege und Touren erhalten Sie von HINTERINDIEN.DE auch bei Facebook unter: www.facebook.com/Hinterindien.de. Facebook ist hierfür ein optimales Service Instrument, über das Sie immer schnelle Infos erhalten.

Unter den Stichwörtern Deutschland Bayern Kulmbach fokusiert sich die Aufmerksamkeit, geht es um das Wandern, automatisch auch auf den Frankenwald. HINTERINDIEN.DE bieten Ihnen den Service Touren bereitzustellen, die Sie einfach ausdrucken und nachwandern können. HINTERINDIEN.DE ist Ihr perfekter Wander Partner für Ihren nächsten Wander-Sonntag.

Wieso Hinterindien.de?

>> Zur Gesamt-Touren-Übersicht <<

Im Folgenden sehen Sie eine Auflistung aller
HINTERINDIEN.DE-Touren im Frankenwald:

| Tour 101 |
"Ein Turm für Lucas-Cranach" über Weißenbrunn mit Blick auf Kronach
Raum
| Tour 92 |
Ein weltweit einzigartiges Unikat: der Eklogit-Turm auf dem Weißenstein
Raum
| Tour 77 |
Wandern auf dem Wallenfelser Höhenweg
Raum
| Tour 70 |
3000 Jahre alte Spuren im Wald
Raum
| Tour 54 |
Uprode an der jungen Saale
Raum
| Tour 51 |
Von Wilhelmsthal hoch zur Wasserwarte Birnbaum
Raum
| Tour 35 |
Wintertour hoch zur Radspitze
, einem herausragenden Berg der Frankenwald-Südflanke – an der sogenannten Fränkischen Linie
Raum
| Tour 27 |
Zwei Türme bei Geroldsgrün, die Sie beeindrucken werden
Raum
| Tour 26 |
Zum Hirschsprung im Höllental auf herrlichen Wegen
Raum
| Tour 09 |
Zum höchsten Berg des Frankenwaldes, den 795 Meter hohen Döbraberg
Raum
| Tour 05 |
Auf dem Mühlenwanderweg im Frankenwald
Raum
| Tour 03 |
Der "Fränkische Fjord" (offiziell Talsperre Mauthaus, oder auch Ködeltalsperre, genannt)
Raum